Positive Zusammenarbeit zwischen Maschinenbau und Behindertenwerkstatt

Die Lebenshilfe - Werkstätten Leverkusen / Rhein-Berg gGmbH bietet Menschen mit Behinderung angemessene berufliche Beschäftigung. Seit über 10 Jahren sind die Lebenshilfe-Werkstätten ein verlässlicher Partner der ASS Maschinenbau.

ASS zu Besuch bei der Lebenshilfe in RefrathDie Lebenshilfe-Werkstätten fördern die Lebensqualität von Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung und entwickeln deren soziale und berufliche Fähigkeiten weiter. Die wechselnden Aufgaben erfordern eine gute Fingerfertigkeit und Flexibilität, daher werden die Mitarbeiter der Lebenshilfe spezifisch beruflich gebildet und haben einen individuell auf ihre Möglichkeiten und Bedürfnisse angepassten Arbeitsplatz.

In der Metallbearbeitung und mechanischen Fertigung arbeiten gut 30 Menschen mit Behinderung, welche von technischen Fachpersonal und speziell geschulten Ergotherapeuten unterstützt und gezielt gefördert werden. Für die Hälfte der Mitarbeiter dieser Bereiche liefert die ASS Arbeitsaufgaben für eine permanente und sinnvolle Tätigkeit.

Die beruflich gebildeten Mitarbeiter führen unter anderem Arbeiten wie Entgraten und Verpacken von Bauteilen aus. Auch das Komplettieren einfacher ASS-Komponenten wie Kreuzverbinder wird verlässlich vorgenommen. In diesem Tätigkeitsfeld bauen die Mitarbeiter verschiedene Bauteile mit Schrauben und weiteren Bestandteilen zusammen und stellen so fertige Greiferteile her.

„Das Ergebnis erfüllt unsere qualitativen Anforderungen voll und ganz.“

— Thomas Koch
Leiter mechanische Fertigung, ASS Maschinenbau GmbH

„Die Montage von Komponenten wird von den Mitarbeitern der Lebenshilfe-Werkstätten professionell und fehlerfrei vorgenommen“ lobt Rolf Würstlin, technischer Leiter von ASS Maschinenbau. Als Beispiel führt Würstlin Winkelklemmstücke an: Für dieses Produkt werden an den Komponentenkörpern drei Schrauben, drei Schnorrscheiben und ein Nutenstein montiert. Thomas Koch, Leiter der mechanischen Fertigung von ASS fügt an: „Das Ergebnis erfüllt unsere qualitativen Anforderungen voll und ganz. Auch die gute Kommunikation mit den Lebenshilfe-Werkstätten gilt es hervorzuheben. Die Lebenshilfe-Werkstätten und ASS arbeiten gut und eingespielt zusammen.“ Christoph Demmer, Werkstattleiter Technik und Lothar Galler, Fertigungsleiter der Lebenshilfe-Werkstätten in Refrath ergänzen: „Wir freuen uns, dass wir die hohen Anforderungen der ASS Maschinenbau mit unserer Arbeit bereits seit über 10 Jahren erfolgreich erfüllen können und sehen einer weiterhin positiven Zusammenarbeit freudig entgegen.“

Lebenshilfe - Werkstätten LeverkusenAn den Standorten Refrath und Wipperfürth der Lebenshilfe-Werkstätten werden jährlich mehrere Zehntausend Bauteile für ASS montiert und bearbeitet. Dabei unterliegen die Teile einer gezielten Qualitätskontrolle, die in die Arbeitsabläufe aller Beteiligten integriert ist. Die Lebenshilfe-Werkstätten sind für die Fertigungsprozesse selbstverständlich nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert und erfüllen zuverlässig und termingerecht die Aufgabenstellungen der Unternehmen.

Lebenshilfe - Werkstätten Leverkusen / Rhein-Berg gGmbH

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.